[27.12.] still not loving repression. Soli-Tanz für Repressionskosten Blauer Block & Leerstelle

[27.12.] still not loving repression. Soli-Tanz für Repressionskosten Blauer Block & Leerstelle

Soli-Tanz für Repressionskosten von Aktivistinnen und Aktivisten gegen Leerstand und für mehr kulturelle Freiräume in Frankfurt. Luxussanierung, Gentrifizierung, über 3mio Quadratmeter Büroleerstand, Zwangsräumungen, menschenunwürdige Wohn-und Lebensverhältnisse von Refugees, Vertreibung von Obdachlosen, Kriminalisierung und Räumung politischer und kultureller linker Freiräume , wie das IvI, etc. ,etc.
Diese Szenarien bestimmen den Frankfurter Alltag und werden durch die politisch Verantwortlichen der Stadt und ihre Handlanger, wie die städtische Wohnungsbaugesellschaft ABG Holding gebilligt und gefördert.

In den letzten Jahren wurden immer wieder leerstehende Häuser und Büros besetzt und wieder geräumt. Kriftelerstraße, Schuhmannstraße, Communal West, Büro für unlösbare Aufgaben, Leerstelle usw. Die Gebäude stehen nach wie vor leer und die Aktivistinnen und Aktivisten werden mit Strafanzeigen überhäuft. Zur Zeit laufen die Prozesse gegen die Leerstelle und im Februar beginnt ein Prozess im Kontext der Räumung der Kriftelerstrasse. Es läuft noch eine Klage vor dem Verwaltungsgericht gegen den Bulleneinsatz in der Kriftelerstr.

*_Doch die Stadt gehört allen, ein Ende der Besetzungen liegt in weiter Ferne und die Kohle für Eure Scheißprozesse kriegen wir auch zusammen!!! _**Die Soli-Tanzreihe vom Blauen Block &Friends geht weiter.*

*Die Brotlose Brotdose – **Omelette Surprise aus der Zukunft, ***em*power***– queer-hip-pop-elektro, ***SINER***-witch´n´bitch-hop, ***half  teenitus dj team***- lovely house music ***SEYO-***psytec*

*LET´S GO! 22Uhr*

hier gehts zum fb-event